Justizpalast in Wien, Außenansicht
Justizpalast in Wien - Außenansicht
Justizpalast in Wien, Innenansicht
Besprechungszimmer im Justizpalast
Illustration: Richterin, Aktenmappe

Die Generalprokuratur ist die höchste Staatsanwaltschaft der Republik. Sie tritt im Strafverfahren nicht als Ankläger, sondern als Rechtswahrer und Initiator der Rechtsprechung auf.

Justizpalast in Wien, Außenansicht
Justizpalast in Wien - Außenansicht
Justizpalast in Wien, Innenansicht
Besprechungszimmer im Justizpalast
Illustration: Richterin, Aktenmappe

Die Generalprokuratur ist die höchste Staatsanwaltschaft der Republik. Sie tritt im Strafverfahren nicht als Ankläger, sondern als Rechtswahrer und Initiator der Rechtsprechung auf.

Die Generalprokuratur

Die Generalprokuratur ist die höchste Staatsanwaltschaft der Republik, die sich durch ihre Positionierung außerhalb der eigentlichen Strafverfolgung auszeichnet und damit von anderen Staatsanwaltschaften unterscheidet.

Sie tritt nicht als Ermittlerin oder Anklägerin, sondern vielmehr als Rechtswahrerin auf und dient dem – über die bloße Durchsetzung eines Strafanspruchs weit hinausgehenden – staatlichen Anliegen einer gesetzeskonformen Strafrechtspflege.

Leiter der Generalprokuratur:
Generalprokurator Dr. Franz PLÖCHL Portrait Generalprokurator Dr. Franz PLÖCHL
Leiter der Generalprokuratur:
Generalprokurator Dr. Franz PLÖCHL